Wer schreibt hier?

Leonhard Hirth

Toll, dass du bei meiner Webseite Leser bist! Mein Name ist Leonhard Hirth.

Mein Motto ist "Vorsicht vor dem Mann, der die Sicherheitsschuhe trägt, denn der Mann, der sie trägt, ist nicht die eigentliche Gefahr".

Im letzten Jahr hat sich das Sicherheitsschuhwerk dramatisch verändert: der "Sicherheitsschuh", ist zum "Sicherheitsstiefel" geworden, mit allen möglichen seltsamen Namen (wie "Sicherheitsstiefel" und "Sicherheitshelm") und sie sehen wirklich schlecht aus. Das liegt daran, dass die Menschen anfingen, sie auf eine sehr gefährliche Art und Weise zu benutzen: unter der Dusche, auf dem Fahrrad, auf der Straße und sogar auf öffentlichen Plätzen, wo die Gefahr eines Unfalls besteht, um mögliche Verletzungen zu vermeiden. Die gute Nachricht ist also, dass die meisten von ihnen eigentlich ziemlich sicher sind. Leider gibt es immer noch einen großen Teil der Bevölkerung und sogar die Unternehmen, die sie herstellen, die diese Schuhe immer noch lieber für alle Arten von gefährlichen Aktivitäten verwenden: Sport, Wandern, Radfahren, etc. Wir beginnen damit, anhand einiger Beispiele zu diskutieren, wie diese Gefahren vermieden werden können: Der "Sicherheitsschuh" in der Dusche:

Was der Sicherheitsschuh für Sie (aber nicht für mich) macht Eine Dusche ist nicht nur ein Ort zum Duschen.

Mein Vater sagte immer, ich solle ein Paar gute Stiefel zum Laufen haben. Ich habe noch nie von solchen Schuhen gehört, über die ich schreibe und die ich nun jederzeit stolz tragen kann.

Der Sicherheitsstiefel ist in fast jedem Schuhgeschäft zu finden. Der bekannteste ist Boots Unlimited in Deutschland. Das Unternehmen verfügt über einen riesigen Katalog, der von den Vertriebsmitarbeitern ständig aktualisiert wird. Es hat hunderte von verschiedenen Sicherheitsstiefeln, aber ich entschied mich für einen Stiefel, von dem ich sicher war, dass er gut für das Gehen auf einem rutschigen Hang sein würde, und ein Paar Laufschuhe, von denen ich wusste, dass ich keine langen Strecken zurücklegen musste. Die Stiefel sind sehr bequem. Sie sind aus sehr weichem Gummi mit niedriger Ferse und hohem Knöchel, so dass sie verhindern, dass man auf einer rutschigen Piste zu Boden geht. Es gibt noch andere Arten von Sicherheitsstiefeln, die dazu dienen, die Beine vor Stürzen auf unebenem Gelände zu schützen.

Ich bin in Deutschland geboren und lebe in New York. Ich trage keine Sicherheitsschuhe (aus gutem Grund), weil ich mich in ihnen nicht wohl genug fühle. Das ist mir egal, der Grund ist, dass sich die Leute nicht wohl fühlen, wenn ich diese Schuhe trage. Es ist mir eigentlich egal, warum. Mir ist es egal, ob ich Angst habe, mir ist es wichtig, ein glückliches und gesundes Leben auf eine gesunde und sichere Art und Weise zu leben. Als ich einige Bilder und Videos von Leuten sah, die barfuß in der U-Bahn laufen und denken, dass das das Richtige ist, wollte ich es ausprobieren. Am ersten Tag war ich sehr nervös. Es dauerte ziemlich lange, bis ich einen Spaziergang machte, und ich konnte es kaum erwarten, zu sehen, wie der nächste Tag verlaufen würde. Was für mich als ein arbeitsfreier Tag begann, wurde zu einem neuen Start in meinem Leben und diesem Blog.

Hoffentlich magst du meine Webseite.

Euer Leonhard